Damals
 
Im Jahre 1918 gründete August Bisping, der Onkel des ehemaligen Firmeninhabers,
einen Mineraloelgroßhandel. Per Pedes und Reichsbahn fuhr er über Land um den
Schmieden, Lohndreschereien und Sägewerken, Schmieroele, Fette,
Treibriemen u.ä. zu verkaufen.
Das Geschäft wuchs, doch der Zweite Weltkrieg brachte einen herben Rückschlag;
das Geschäftsgebäude an der Hafenstraße in Münster wurde total zerstört.
 
Aus den Trümmern entstand 1948 an der Frie-Vendt Straße ein Büro- und Lagergebäude.
Im April 1949 begann Leo Bisping eine kaufmännische Lehre im Geschäft seines Onkels.
Doch dabei blieb es nicht. Schon kurz nach seiner Lehre bereiste er die Händler-Kundschaft
im Münsterland und südlichen Niedersachsen und weitete diese in den folgenden Jahren
erheblich aus.
 
1966 starb der Firmengründer. Seine Frau Franziska zog sich sieben Jahre später aus
Altersgründen aus dem Geschäft zurück und übergab es ihrem Neffen Leo. Mit dem neuen
Inhaber wurde im Jahre 1973 das neue Betriebs- und Wohngebäude am Buldernweg bezogen.
 
In den letzten 100 Jahren hat sich, vor allem durch die Technisierung und das Internet,
vieles gewandelt. Der Kundenkreis heute sind u.a. Industriebetriebe,
Maschinenfabriken und Metallbaufirmen.
Auch das Lieferprogramm hat sich stark gewandelt.
 
Mit dem Sohn Josef ist heute die dritte Generation im Unternehmen tätig.
Heute
 
...profitieren unsere Kunden von der
langjährigen Erfahrung des
Unternehmens und seiner Mitarbeiter.
Sie schätzen die fachgerechte und
kompetente Beratung sowie das
breite Lieferprogramm
von individuell
angepassten Systemlösungen.
 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 

 


Datenschutzerklärung